Bannerbild | zur Startseite Bannerbild | zur Startseite

Kontakt

Stadt Ketzin/Havel

Rathausstraße 7 und 29

14669 Ketzin/Havel

Telefon: 033233 720720

E-Mail:

 

Online-Rathaus

 E-Perso Informationen 

Sprechzeiten

Di 8:00-12:00 und 14:00-16:00 Uhr

Do 8:00-12:00 und 14:00-18:00 Uhr

Bürgerbüro zusätzlich:

Mo 8:00-12:00 Uhr


 825 Jahre Ketzin 


Fischerfest
 

Online Terminbuchung

Bürgerbüro,

Standesamt, Kitaverwaltung

 
Terminbuchung

 

 

Ukraine-Hilfe im Havelland

Waldbrandgefahrenstufen in Brandenburg

 Maerker   


IMAGEFILM DER STADT KETZIN/HAVEL

(beginnt nach Klick auf "Play")

 


Bürgerinfobroschüre 2021

 

Osthavelland

RSS-Feed   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Start der neuen Landkreis-App "Mein HVL"

Ketzin, den 15. 05. 2023
Per Handyklick in die havelländischen Verwaltungen


Digitale Dienstleistungen, Kulturtipps und aktuelle Informationen in neuer Landkreis-App „Mein HVL“ gebündelt

 

Ein Wunschkennzeichen für das neue Fahrzeug vormerken, einen Termin im Bürgerservicebüro buchen, einen Blick in den Abfallkalender werfen oder einen Antrag auf Bürgergeld stellen – all das und noch vieles mehr bietet die neue Landkreis-App „Mein HVL“. Die App wurde vom Landkreis Havelland in Zusammenarbeit mit den havelländischen Städten, Ämtern und Gemeinden entwickelt und am vergangenen Samstag im Rahmen des ersten Tages der offenen Verwaltung vom Landkreis Havelland offiziell vorgestellt. „Mit der App wollen wir den Bürgerinnen und Bürgern einen einfachen und zeitgemäßen Zugang zu Verwaltungsleistungen und anderen nützlichen Dingen des Alltags aus einer Hand ermöglichen“, sagt Landrat Roger Lewandowski.

 

PM_34_Start für Landkreis-App Mein HVL

 

„Mein HVL“ beinhaltet zahlreiche aktuelle Informationen aus den Kommunen des Landkreises und aus der Kreisverwaltung, regionale Nachrichten, Veranstaltungstipps sowie einen Wegweiser zu kulturell interessanten Orten. „Mit der App ist nicht nur der Zugang zu den Verwaltungen vereinfacht. Auch das Entdecken des Landkreises ist leichter – seine Reize und gebotenen Möglichkeiten, aktiv zu werden, Kultur zu erfahren und zu genießen“, so der
Landrat.