Gemeinde Welver

Am Markt 4
59514 Welver

www.welver.de Gemeinde Welver

Der Name WELVER taucht erstmals in einer Urkunde des Kölner Erzbischofs Philipp von Heinsberg auf, die mit Datum vom 12. März 1179 in Soest ausgestellt wurde.

Welver31

Somit konnte Welver im Jahre 1979 auf ein urkundlich nachweisbares 800-jähriges Bestehen zurückblicken.

Welver2 Welver3

Die heutige Gemeinde Welver wurde im Rahmen der kommunalen Neuordnung in Nordrhein-Westfalen im Jahre 1969 gebildet.
Sie besteht aus 21 Ortsteilen - Balksen, Berwicke, Blumroth, Borgeln, Dinker, Dorfwelver, Ehningsen, Eilmsen, Einecke, Eineckerholsen, Flerke, Illingen, Klotingen, Merklingsen, Nateln, Recklingsen, Scheidingen, Schwefe, Stocklarn, Vellinghausen und Welver - auf einer Grundfläche von 85, 60 qkm.
Seit 1993 besteht eine Partnerschaft mit der Stadt Ketzin/Havel in Brandenburg.

 

Artikel

 

Quelle: www.welver.de