Paretz: Kirche und Schlossgarten- Wie kam die Kirche zu ihrer Glocke?

01.04.2018 um 13:00 Uhr

Kirchenschätze in Schloss und Kirche

Zu der von David Gilly 1797-1804 errichteten Dorfanlage gehört neben dem Schloss Paretz auch die Dorfkirche; ein herausragendes Einzeldenkmal, eine der ersten neogotischen Kirchen in Deutschland. Matthias Marr, ehemaliger Schlossbereichsleiter in Paretz, stellt Ihnen die Geschichte der Kirche und ihre Kirchenschätze vor: mittelalterliche Wandmalereien an der Rückwand des Chores, das Altarbild in Gestalt des Tryptichons, geschaffen 1806 von den beiden jungen Berliner Künstlern Karl Wilhelm Wach und Wilhelm Schadow u.v.m. Folgen Sie dem ehemaligen Schlossbereichsleiter Matthias Marr in die Geschichte der Paretzer Dorfkirche vom 14. Jahrhundert bis in die heutige Zeit.

 

Hofgärtner „Widerwillen“Im Anschluss lassen Sie bei einer szenischen Führung mit dem königlichen Hofgärtner und seiner Gemahlin in den Kirch-, Rohrhaus- und Schlossgarten entführen. Der königliche Hofgärtner David Garmatter stammte von den Schweizer Erbpächtern ab, die sich im nahen Töplitz (ab 1691) auf Geheiß des Großen Kurfürsten niedergelassen hatten. David, der als nachgeborener Sohn keine Aussicht auf den elterlichen Hof hatte, machte sich nach seinem 14. Lebensjahr auf, Beruf und Berufung zu finden. Nach seiner Gärtnerausbildung wirkte er für längere Zeit in Dänemark und erhielt dort zwei Prämien der „Königlichen Dänischen Hausgesellschaft“.

1796 kam er schließlich zurück nach Preußen, um die Stelle als Gärtner in Paretz anzunehmen. 1797 schloss er die Ehe mit Caroline Sophie Luise Dortschy, mit der er gemeinsam vier Kinder hatte. Luise Garmatter versah ab 1814 für die erkrankte Kastellanin Schröder den Dienst auf Schloss Paretz. Man kann darauf gespannt sein, wer Sie bei diesem amüsanten Rundgang besser unterhalten wird, der diensteifrige Gärtner oder seine nach Anerkennung strebende Gattin.

12 €/10 € erm. (inkl. Schlossbesichtigung)

Voranmeldung möglich: 033233-736-11 oder E Mail

 
 

Veranstalter / Veranstaltungsort

Schloss Paretz

Parkring 1
14669 Ketzin/Havel OT Paretz

Telefon (033233) 73611

E-Mail E-Mail:
www.spsg.de

Öffnungszeiten:
Sommersaison: 1. April – 31. Oktober
Dienstag – Sonntag: 10 – 18 Uhr

Wintersaison: 1. November – 31. März
Samstag, Sonntag, Feiertage: 10 – 16 Uhr

Einzelne Tage:
1. Januar 11 – 16 Uhr
24., 25. und 31. Dezember geschlossen

 

Fehlt eine Veranstaltung? [Hier melden!]