BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Kontakt

Stadt Ketzin/Havel

Rathausstraße 7 und 29

14669 Ketzin/Havel

 

Tel. 033233-720112

E-Mail:

Sprechzeiten

(derzeit nur nach telefonischer Terminvereinbarung)

 

Di 8:00-12:00 und 14:00-16:00 Uhr

Do 8:00-12:00 und 14:00-18:00 Uhr

Bürgerbüro zusätzlich:

Mo 8:00-12:00 Uhr

 

Tel. 033233-720122 oder 720212 oder 720119

 

Neu: Online-Terminbuchung für das Bürgerbüro

Terminland.de - Termin jetzt online buchen

 

 

WALDBRANDWARNSTUFE

 

hier geht es zur aktuellen Waldbrandgefahrenstufe

Maerker   


IMAGEFILM DER STADT KETZIN/HAVEL

(beginnt nach Klick auf "Play")


Osthavelland

Link verschicken   Drucken
 

Sabine Kauker 1940 - 2019

03. 07. 2020

Sabine Kauker 

19. November 1940 - 3. Juli 2019 

 

Am 3. Juli 2019, vor einem Jahr ist unsere liebe Sabine im Alter von 79 Jahren verstorben und wir vermissen sie sehr.

 

Sie war in wahrsten Sinne des Wortes eine Lebenskünstlerin, trotz alle Schwierigkeiten und Nöte, Höhen und Tiefen. Eine Künstlerin, die mit unglaublicher Energie und Lebensfreude durch ihr Leben tanzte.

 

Ihre Rosenvilla in Paretz Hof, in der sie ihren "Ersten Paretzer Salon" betrieb und mit Verve und Gastfreundschaft uns alle erfreute, nun fehlt ihr unermütlicher sorgender Geist. Ihrem geliebten  Garten mit seinen wunderschönen alten Linden und den vielen Rosen fehlt ihre Gärtnerseele.

 

Die Rosenvilla, ein wunderschönes Anwesen im kleinen Park und und dem morbiden Charm einer alten, schon etwas verblichenen italienischen Villa, Sabine Kauker veranstaltete in den Salons Musik- und Literaturprogramme - unvergessen die jährliche Feuerzangenboule - kombiniert mit kulinarischen Genüssen aus ihrer Küche. Dazu die vielen romantischen Hochzeiten, in dem lauschigen Garten und den gemütlich eleganten Räumen.

 

Aber auch als Foto- und Film-Location war die Rosenvilla für viele Künstler, Fotografen und Filmemacher ein Hit. Unter anderem wurden große Teile des Kinofilms "Keinohrhasen" (2007) und der Sequenz "Zweiohrküken" (2009) bei Sabine gedreht, wobei sie auch immer das gesamte Team wunderbar umsorgte.

 

Im Jahr 2013 wurde Sabines Leben im Film von Christel Hoffmann "Herbsterinnerungen - 50 Jahre nach dem Mauerbau" als Zeitzeugenbericht dokumentiert, der dann in der Gedenkstätte Lindenstraße, dem ehemaligen Stasi-Gefängnis in Potsdam gezeigt wurde.

 

Sie war ein Paretzer Urgestein, fast 40 Jahre wohnte sie hier in ihrer Rosenvilla, in ihrem Park, bei ihrer Apfelplantage. Im großen Südwestfriedhof in Stahnsdorf, am gleichen Baum wie ihr geschiedener Mann Armin Kauker, wurde am 27. August 2019 mit großer Trauergemeinde ihre Urne beigesetzt.

 

Wir werden uns immer gerne an sie erinnern.

 

Foto: Sabine Kauker, ca. 2008, Fotograf unbekannt

Veranstaltungen

Förderprogramm