Die erste Paretz-Führung im Corona-Jahr 2020 - an Königin Luises 210 Sterbetag

20. 07. 2020

Wer hätte das Anfang des Jahres gedacht, dass es bis Mitte Juli dauern würde, bis wieder eine Dorfführung würde stattfinden können! Nachdem im letzten Jahr 2019, im Fontane-Jahr ungewöhnlich viele Führungen stattfanden, mussten bis Ende Juni alle Führungen wegen der Corona-Beschränkungen abgesagt werden.

 

Dafür begann die neue Runde mit einer wirklich hochkarätigen Führung von und mit Matthias Marr zum Thema Königin Luises Aufenthalte in Paretz - ihrem Lieblingsort.

Vor genau 210 Jahren, am 19. Juli 1810 verstarb die Königin erst 34-jährig bei einem Besuch bei ihrem Vater in Schloss Hohenzieritz, wo zwischenzeitlich auch ihre Darmstätter Grußmutter „Prinzessin George“ lebte.

 

Wie immer kenntnisreich, Daten-fest und präzise führte Matthias Marr von der Kirche mit der Königsloge und Apotheose, ins Schloss mit den Bildern und Büsten der Königin und endete nach knapp zwei Stunden am "Versunkenen Tempelchen" im Schlossgarten, wo erst vor kurzem die Gedenkplatte mit dem berühmten Spruch "Gedenke der Abgeschiedenen" wieder angebracht worden war.

 

Foto: Herr Matthias Marr bei der Dorfführung, Foto: Susanne Weber