Märker

______________________________

 

Maerker Plus

______________________________

Interaktiver Haushalt

______________________________

 

Bürgerinformationsbroschüre______________________________
Demografieforum Havelland______________________________
Filmfestival Havelland______________________________

Wir

Potsdamer und Brandenburger Havelseen

______________________________

Kennyapp

______________________________

 
 
Förderprogramm Ketzin/Havel vernetzt

Oberschüler besuchen Krakau und die KZ-Gedenkstätte Auschwitz im Oktober 2018

22.11.2018

Oberschüler besuchen Krakau und die KZ-Gedenkstätte Auschwitz im Oktober

 

Knapp 50 Oberschüler des neunten und zehnten Jahrgangs meldeten sich freiwillig für die Exkursion nach Krakau/Auschwitz an. Morgens um 8 Uhr fuhr der Bus los und erreichte die heimliche Hauptstadt Polens am späten Nachmittag. In Krakau angekommen wurde die Gruppe in einem Hostel im jüdischen Viertel sehr zentral untergebracht. Am Abend gab es in einem Lokal typische polnische Küche, ehe die Schüler müde ins Bett fielen.

Am nächsten Tag konnten die Ketziner Schüler in zwei Gruppen die Gedenkstätte für einen Nachmittag besuchen. Die bewegenden Bilder, die noch existierenden Gebäude und Exponate erschauerten die Schülergruppe. Auch wenn sie darauf im Geschichts-, Deutsch und Ethikunterricht theoretisch vorbereitet wurden, war die Atmosphäre in der Gedenkstätte bedrückend. Die Schüler konnten viele Fragen stellen und bekamen von zwei Expertinnen auf diesem Gebiet Antworten.

Zurück in Krakau angekommen führten die begleitenden Lehrer Herr Tschirch, Frau Stotmeister sowie Frau Giera mit den Schülern in kleinen Gruppen Reflexionsgespräche durch.

Der dritte Tag ließ noch Zeit für eine Stadtbesichtigung in Krakau über. Einige Schüler machten eine Kutschfahrt, radelten durch die Stadt oder gingen in den weltberühmten Tuchhallen Souvenirs einkaufen. Der Aufstieg zur Burg belohnte die Schüler mit einem herrlichen Stadtpanorama bei bestem Wetter. Um ca. 23 Uhr rollte der Bus auf dem Ketziner Marktplatz ein.

Diese Exkursionsfahrt wird alle zwei Jahre mit den Projektkoordinatoren P. Tschirch (Geschichtslehrer) und W. Giera (Politiklehrerin) durchgeführt.