Erhöhte Wachsamkeit in der dunklen Jahreszeit

Ketzin, den 18.10.2018

Wie in jedem Jahr muss mit Beginn der früher einsetzenden Dämmerung in den Herbst- und Wintermonaten wieder verstärkt mit Einbrüchen und Aktivitäten sogenannter “Dämmerungswohnungseinbrecher“ gerechnet werden. Gegen solche ungebetenen „Besucher“ kann man sich aber durchaus schützen.

 

Sogenannte „Gaunerzinken“ sind manchmal vor oder an Gebäuden angebracht. Gaunerzinken dienen organisierten Einbrecherbanden als Geheimcodes. Eine Person späht ein Haus und dessen Bewohner aus und hinterlässt vor Ort dann Symbole, um Komplizen zu informieren, ob es etwas zu holen gibt und wie man am besten ins Haus gelangt.

 

Um Schlimmeres zu verhindern, sollten bei der Entdeckung solcher Geheimcodes unbedingt die Polizei und auch die Nachbarn informiert werden.

 

Seien Sie jederzeit aufmerksam, denn Trickbetrüger, Diebe oder Einbrecher können Ihnen auffallen, wenn Sie Augen und Ohren offenhalten.

 

Nachbarn können sich auch beim Schutz vor Kriminalität gegenseitig helfen. Ganz einfach schon durch eine höhere Aufmerksamkeit für all das, was in Ihrem Wohnviertel oder Haus passiert.

Achten Sie auf Fahrzeuge mit ausländischen Kennzeichen, die eventuell mehrmals durchs Wohngebiet fahren oder auf Fremde, die bei mehreren Wohnungen klingeln. Denn somit wollen die Straftäter testen, ob jemand zu Hause ist. Notieren Sie sich Kennzeichen und Beschreibungen verdächtiger Autos und Personen.

 

Halten Sie Ihre Ohren geöffnet, wenn Ihnen Geräusche wie zum Beispiel Fensterklirren, bohren, hämmern oder hebeln ungewöhnlich vorkommen. Vielleicht ist dort ein Einbrecher am Werk und dies sind Einbruchgeräusche.

 

Hauseingänge sollten auch tagsüber geschlossen gehalten werden.

 

Trickbetrüger oder Diebe suchen sich mit Vorliebe alte, alleinstehende Menschen als Opfer. Achten Sie auf fremde Personen, die ältere Nachbarn aufsuchen. Bieten Sie den Senioren aus Ihrer Nachbarschaft Ihre Hilfe zur Prävention gegen Einbrecher an.

 

Unter der Rufnummer 03321/4001088 der Polizeiwache in Nauen (Schützenstraße 13) können Sie auch gern Beratungstermine vereinbaren und sich informieren.

Informationsbroschüren der Polizei zu diesem Thema liegen im Rathaus und im Stadthaus aus.