Grußwort von Jürgen Tschirch –Vorsitzender der Stadtverordnetenversammlung - zu den Festtagen und dem Jahr 2018

Ketzin, den 20.12.2017

Liebe Bürgerinnen und Bürger, Jung und Alt,

 

365 Tage des Jahres 2017 sind schon wieder fast abgelaufen: „Kinder, wie die Zeit vergeht!“ Manchmal habe ich das Gefühl, das sich der Uhrzeiger schneller dreht als früher und die Kalenderblätter fallen, wie die Blätter im Herbst.

 

Ruhiger und überschaubarer sind die Zeiten auch im ablaufenden Jahr nicht geworden. Leider eher das Gegenteil, wie uns die täglichen Schlagzeilen in Funk und Fernsehen zeigen. Dennoch geht es dem überwiegenden Teil von uns gut: ein sicherer Arbeitsplatz, eine brummende Konjunktur mit ungebremster Konsum- und Reiselust. Dies sollte uns ermuntern, zuversichtlich ins neue Jahr zu blicken!

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger, in unserem Ketzin und den Ortsteilen können wir auch in 2017 auf schöne Highlights zurückblicken: zum Beispiel auf ein wieder gelungenes Fischerfest und auf unsere Premiere eines Volkstriathlons mit hervorragender Resonanz. Die Diskussionen zu den Themen „Windkraft“ und „Bebauung der Baumschulwiese“ sowie die Beteiligung an unserem ersten Bürgerdialog zum Leitbild Ketzin 2030“ zeigen mir, dass Sie sich in die Entwicklung unserer schönen Stadt mit ihren Ortsteilen einbringen und mitgestalten möchten. Das finde ich gut!! Denn eine Kommune lebt auch maßgeblich vom Engagement ihrer Bürgerinnen und Bürger!

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger, im Jahr 2018 werden uns die „Hausaufgaben“ für ein l(i)ebenswertes Ketzin/Havel mit seinen Ortsteilen nicht ausgehen. In meinem persönlichen „Hausaufgabenheft“ steht weiterhin ganz oben die Wiederbelebung unserer schönen Freilichtbühne mit vielen schönen Veranstaltungen für Sie! Wegen der zu beachtenden Regelungen zum Lärmschutz ist das leider nicht ganz einfach. Aber: schon jede weitere, nicht so lautstarke Veranstaltung ist in meinen Augen ein Gewinn für das Kultur- und Freizeitangebot in unserer Stadt! Weiterhin setze ich mich für eine unmittelbare Busanbindung zum Bahnhof Wustermark ein. Einen Brief an unseren Landrat, Herrn Lewandowski habe ich bereits geschrieben. Unterstützen können Sie mich mit Ihrer Unterschrift. Unterschriftenlisten liegen u.a. im Bürgerbüro und im Rathaus der Stadt sowie im EDEKA-Markt aus.

 

Nutzen Sie bitte für Themen und Fragen, die Ihnen am Herzen liegen auch meine monatlichen Sprechstunden im Rathaus.

 

Liebe Bürginnen und Bürger, Jung und Alt,

ich wünsche Ihnen, Ihren Familien und all Ihren Lieben schöne Weihnachten und ein gutes Jahr 2018. Bleiben Sie mir vor allem gesund!

 

Ihr Jürgen Tschirch

Vorsitzender der Stadtversammlung Ketzin /Havel