Sommersonnenwende im Garten Eden - Die Verwandlung des kleinen Phönix im Feuer

23.06.2017

Die Verwandlung des kleinen Phönix im Feuer hat mit einem besonderen Ritual ganz persönlicher Art auf symbolische Weise stattgefunden - in Respekt vor der Gewalt des Feuers und in Rücksichtnahme auf die momentane Waldbrandgefahr .

 

Den zwischenzeitlich durch zahlreiche Bänder gewachsenen Flügeln des Phönix konnten noch viele angehängt werden - jedes Band an den Flügeln des Phönix, steht stellvertretend für das, was jemand zurück lassen, überwinden oder verwandeln möchte.

 

Es war es ein wundervoller langer Sommerabend im warmen abendlichen Sonnenlicht auf der Wiese mit den geschwungenen gemähten Wegen und der neuen Feuerstelle. Kinder legten aus Steinen und Kiefernzapfen ein Mandala in die Wiesenfläche des Bolzplatzes.


Zwei Tage zuvor wurde das von Schülern der Europaschule im Kunstunterricht gestaltete Schild zum Garten Eden gemeinsam mit Helfern aufgestellt. Wir danken besonders Jens Kürschner, der das Schild und das notwendige Material dazu gespendet hat und auch beim Aufbau mitgeholfen hat.


Etwa 30 Ketziner und Freunde genossen den längsten Tag des Jahres im Garten Eden.

 

Weitere Informationen und Veranstaltungstermine zum Garten Eden finden Sie hier