BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Kontakt

Stadt Ketzin/Havel

Rathausstraße 7 und 29

14669 Ketzin/Havel

 

Tel. 033233-720112

E-Mail:

Sprechzeiten

(derzeit nur nach telefonischer Terminvereinbarung)

 

Di 8:00-12:00 und 14:00-16:00 Uhr

Do 8:00-12:00 und 14:00-18:00 Uhr

Bürgerbüro zusätzlich:

Mo 8:00-12:00 Uhr

 

Tel. 033233-720122 oder 720212 oder 720119


 

Terminland.de - Termin jetzt online buchen

 

 

 


WALDBRANDWARNSTUFE

 

hier geht es zur aktuellen Waldbrandgefahrenstufe

Maerker   


IMAGEFILM DER STADT KETZIN/HAVEL

(beginnt nach Klick auf "Play")


Osthavelland

Link verschicken   Drucken
 

Historischen Erntefest 2019 - Eröffnung und Ernteumzug (29. 09. 2019)

Am Samstag 28.September war es endlich soweit: nach langer Vorbereitung fand wieder das Historische Erntefest in Paretz statt. 

Zum Erntegottesdienst von Pfarrer Zastrow spielte das Falkenseer Bläserquintett. Danach eröffnete Bürgermeister Lück mit Fischerkönigin, Herrn Marr vom Verein Historisches Paretz, der Stifterin Frau Dr. Helga Breuninger und der Ortsvorsteherin Christiane Schnell zünftig mit einem Mass Bier das Fest.

 

Bei unbeständigem Herbstwetter aber bei aller bester Laune fand am Sonntag, 28. September 2019 der diesjährige Ernteumzug statt. Bis kurz vor 13:00h hatte es geregnet - aber dann hatte der Wettergott ein Einsehen und der Zug setzte sich in Bewegung. 

Dieses Mal stand alles im Zeichen Theodor Fontanes, der ja das von König Friedrich Wilhelm III und Königin Luise gegründete Paretzer Erntefest in den "Wanderungen" so schön beschrieben hatte - und das dadurch im Gedächtnis blieb.

Vorneweg das Königspaar und die prächtigen Pferde vom Luisenhof samt kostümierter Reiter, dann der Traktor des Bauern Hinze mit der prächtigen Erntekrone. Es folgten Fontane und seine Gefolge mit den Kostümen aus der Mitte des 19. Jhd., die vielen prächtig geschmückten Erntewagen aus Paretz und Etzin, von der Kita und der Mühle. Die wunderschönen Kostüme aus der Luisezeit - Hofstaat und Bauern - in fröhlicher und sehr egalitärer Folge spazierten um den Parkring. Den Abschluss machte die Feuerwehr mit ihren historischen Fahrzeugen.

Anschließend wurden die Wagen im Kirchgarten aufgestellt und konnten bewundert werden. Wer mochte konnte auch mal den Dreschschlegel schwingen.

In der Paretzer Scheune gab es dann bis 18:00 Uhr fröhliche Blasmusik bis das Fest - wie immer - mit dem Brandenburglied zuende ging.

 


Mehr über: Verein Historisches Paretz e.V.




Förderprogramm