Gästebuch

48: Lorenz / Potsdam
03.06.2016, 14:25 Uhr
 
Die schöne idyllische Stadt Ketzin / Havel ist nur eine halbe Autostunde von der Landeshauptstadt Potsdam und von Berlin Spandau entfernt. Warum kann man nicht mehr Baugrundstücke für Bauwillige ausweisen ??? Die Baulandpreise in Berlin und Potsdam sind doch um ein vielfaches höher, so dass es doch mehr als genug Zuzug geben würde.
 

Kommentar:
Sehr geehrte/r Frau/Herr Lorenz, vielen Dank für Ihren Hinweis. Da die innerstädtischen Flächen Ketzin/Havels schon weitestgehend bebaut sind, stellte die Stadt in der Vergangenheit bereits diverse Bebauungspläne für die Errichtung von Einfamilienhäusern auf und ist damit auch weiterhin befasst. Die Stadt ist jedoch nicht im Besitz eigener Flächen, die zu Wohnbauflächen entwickelt werden können, und so sind derartige Planungen immer von der Absicht der Grundstückseigentümer abhängig. Überdies sind bei der Neuausweisung von Wohnbauflächen übergeordnete Planungen wie der Regionalplan Havelland-Fläming und der Landesentwicklungsplan Berlin-Brandenburg beachtlich, mit denen die Entwicklungswünsche der Stadt in Einklang zu bringen sind. Aktuell befinden sich drei Bebauungspläne in Aufstellung, die Baurecht für die Errichtung von Einfamilienhäusern zum Ziel haben. Über den Fortschritt der Planungen wird regelmäßig in den Amtsblättern der Stadt Ketzin/Havel informiert. Susanne Storch Fachbereich II / SG Stadtentwicklung

47: E-Mail
23.05.2016, 08:39 Uhr
 
Liebes Team vom Strandbad Ketzin, liebe Stadt Ketzin,

nach dem gestrigen Besuch im Strandbad Ketzin ist uns wieder einmal aufgefallen, in welch einer hohen Qualität das Strandbad geführt wird. Da uns (drei Familien aus Potsdam) bewusst ist, dass der Erhalt einer solchen Anlage nur mit großem finanziellem und personellem Engagement zu leisten ist, wollten wir uns in diesem Sinne bei Ihnen und beim Team Strandbad bedanken. Wir wünschen eine gute Saison und freuen uns auf viele schöne Strandbadtage!
 

Kommentar:
Vielen Dank! Wir freuen uns Sie bald wieder im Strandbad begrüßen zu dürfen.

46: E-Mail
17.05.2016, 21:23 Uhr
 
" Ideen Marktplatz " Für die kommende Neugestaltung des Ketziner Marktplatzes sollte man sich mal Anregungen vom Designer Outlet in Wustermak holen. Dort kann man sich anschauen, wie eine niveauvolle Marktplatzbebauung oder Marktplatzrandbebauung nach historischem Vorbilde einer Kleinstadt aussehen könnte. Dort sind sehr schöne Gebäude zu sehen, die unten luftig und durchlässig mit großen Rundbögen gestaltet sind. Zurückgesetzte Häuser mit Stuckfassaden, die obwohl sie mehrstöckig sind, den Betrachter nicht bedrängen oder die Weitläufigkeit stören. Eine niveauvolle Marktplatzbebauung mit Tiefgaragen, würde auch die Belästigung durch den Busverkehr von vielen der alten Häuser fernhalten, da sie wie eine Lärmschutzwand wirkt. Die Freiräume kann man sehr gut mit historischen Laternen und - Hinweisschildern, Kunstwerken, etc. aufwerten. Und wenn das alles nichts wird, sollten wir aus dem Markt einen wunderschönen Landschaftspark machen. Mit dem jetzigen Marktplatz wird Ketzin in seiner Entwicklung stehen bleiben. Das ist ein trostloser Platz - noch nicht einmal ein Dorfmittelpunkt ist dieser Platz !!!
 

Kommentar:
Vielen Dank für die Ideen und Vorschläge. Wir werden diese in unsere Auswertung einfließen lassen. Ihre Anmerkungen haben wir auch auf unserem Maerker-Portal veröffentlicht.

45: E-Mail
16.05.2016, 18:15 Uhr
 
Wir kommen jedes Jahr sehr gerne nach Ketzin. Eine hübsche und natürliche Kleinstadt mit einer schönen Altstadt. Die neue Mitte gefällt uns sehr gut, mit den vielen Bäumen und den gut angelegten Wegen. Wir haben von der kommenden Neugestaltung des Marktplatzes gehört und möchten unsere Ideen dazu einbringen. Wir würden uns über mehr Bäume, Grünflächen und schönen Denkmälern auf dem Marktplatz sehr freuen. Bebaut sollte der Platz höchstens nur am Rand, aber nicht auf der Fläche selbst. Vielleicht sollte man noch mehrere Tiefgaragenstellplätze bauen, weil oftmals im Sommer finden wir keinen Parkplatz. Der Marktplatz selber muss viel grüner und damit attraktiver gestaltet werden. Viele Grüße nach Ketzin !!!
 

Kommentar:
Liebe Familie Schmidt, vielen Dank für die Ideen und Vorschläge. Wir werden diese in unsere Auswertung einfließen lassen. Ihre Anmerkungen haben wir auch auf unserem Maerker-Portal veröffentlicht.

44: E-Mail
16.05.2016, 16:09 Uhr
 
Bei der Neugestaltung unseres Marktplatzes sollten wir mit viel Grün und großen Bäumen arbeiten, sonst bleiben Touristen viel lieber an der idyllischen Havelprommenade und kommen gar nicht erst hoch in die Altstadt, da die im Sommer viel zu warm ist und Schatten spendende große Bäume fehlen. Den Marktplatz sollte man nur mit einer Altstadt- und Anwohner verträglichen Randbebauung Städtebaulich aufwerten und den Platz selbst mit Bäumen, Denkmälern, historischen Hinweisschildern und Kunst gestalten.
 

Kommentar:
Liebe Ketziner Familie, vielen Dank für die Ideen und Vorschläge. Wir werden diese in unsere Auswertung einfließen lassen. Ihre Anmerkungen haben wir auch auf unserem Maerker-Portal veröffentlicht.

43: E-Mail
12.05.2016, 14:36 Uhr
 
Sehr geehrte Frau Hübscher,

vielen Dank für Ihren Hinweis. Mit der Einführung eines neuen Kassensystems auf der Fähre der Stadt Ketzin/Havel können Sie bereits seit April auch 10er Karten erwerben.
 
42: Angelika Hübscher
11.05.2016, 10:22 Uhr
 
Für die Fähre in Caputh kann man zeitlich unbegrenzt gültige Sammelkarten (10er Karte, 50er Karte) kaufen. Für die Ketziner Fähre gibt es das m.W. nicht.
Vielleicht könnte man das einführen? Der Havelradweg auf der anderen Havelseite zieht auch viele Ketziner an, welche sicherlich von einer solchen (übertragbaren) Sammelkarte profitieren könnten. Preisausgestaltung in Caputh siehe http://www.faehre-caputh.de/index.php/de/
 
41: Burkhard
21.11.2015, 06:56 Uhr
 
Ein Hoch auf die Super tolle Homepage, gute Aufmachung wunderschöne Bilder.
Viele Grüße von den Silberseen bei Karnickelhausen!
Der Ort gehört zu Haltern am See
Das liegt in NRW, wo auch sonst!
Wer mehr über meine Heimat wissen möchte, der kann auf allen Suchmaschinen: karnickelhausen / Silbersee eingeben.
 
40: M.Lindenberger
31.10.2015, 10:24 Uhr
 
Die sachliche Information zum Thema Unterkunft von Flüchtlingen und die Gründung einer Willkommens-Initiative, bevor klar ist, ob eine Unterkunft im Ort entsteht hat mich gefreut. So geht es also auch - Danke an alle, die dahinter stehen.
(Ich habe ihre Seite nur zum planen eines Wochenend-Ausfluges genutzt.)
 
39: E-Mail
16.10.2015, 15:27 Uhr
 
Der OT Falkenrehde ist ein ungemein schöner und sympathischer Flecken Erde. Bei meinen Spaziergängen streife ich gern durch Ort und Gegend, geniesse die netten Menschen sowie Flora & Fauna. Besonders erwähnen möchte ich da die Familie Z., die, wenn immer es sich so ergab, mir ein wundervoller Gastgeber war.
Ich wünsche dem Ort in dieser schweren Zeit eine glückliche Zukunft!
 

Neuer Beitrag

Name*:
Bitte füllen Sie das folgende Feld nicht aus! Es wurde jediglich zum Schutz vor Spam eingebaut.
Email:
Text*:
 

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.